Sie sind hier:

Allgemeines

An dieser Stelle präsentieren wir aktuelle Veranstaltungen und Angebote aus den Institutionen des Stadtteils Horn-Lehe und interessante Angebote aus der Region.

Bitte informieren Sie uns per E-Mail: office@oa-horn-lehe.bremen.de.

Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Sommerfest in der Wilhelm-Röntgen-Straße

am 24. August 2019 ab 14 Uhr

Nach einer grandiosen Auftaktveranstaltung zur Belebung und Stärkung des Wochenmarktes und des Quartieres im August des letzten Jahres mit durchweg positiver Resonanz und dem Wunsch nach Wiederholung bei den Besucherinnen und Besuchern als auch Anwohnerinnen und Anwohnern, haben die Gewerbetreibenden, der Beirat und der Bürgerverein Horn-Lehe, sowie das Ortsamt beschlossen, auch im Jahr 2019 ein Quartiersfest auf die Beine zu stellen.

Am 24. August 2019 laden deshalb Gewerbetreibende und Marktbeschicker sowie der Bürgerverein Horn-Lehe in der Zeit von 14 Uhr bis 20 Uhr zu einem Sommerfest in die dann abgesperrte Wilhelm-Röntgen-Straße, den Markt und in den Grünzug ein.

Neben vielen kulinarischen Angeboten und jeder Menge Attraktionen für Kinder wird es auch wieder einen Flohmarkt geben. Wer einen der kostenlosen Stände bestücken und zum individuellen Verkaufsschlager entwickeln möchte, sollte sich schnell unter der Mailadresse flohmarkt.sommerfest@gmail.com anmelden. Ein kommerzieller Verkauf ist ausgeschlossen und der mitzubringende Verkaufstisch darf nicht länger als drei Meter sein.

Viele Gewerbetreibende aus dem Quartier werden an diesem Tag die Gäste mit Spezialangeboten erfreuen:

Familie Schubert vom zwar noch nicht umgebauten, aber weiterhin geöffneten "REWE-Markt" bereitet ein Ratespiel vor. Die "Sparkasse Bremen" spendet Sparschweine zum Bemalen. "Fox Optik" bietet eine Augenvermessung an. Die "Andreas-Gemeinde" stellt sich vor und ist auf dem Flohmarkt mit einem Bücherstand und dem Andreas-Schmuckkaffee vertreten. Nägel hauen dürfen Kinder am Stand der "Schuhreparatur Nas". Alternativ gibt es ein Henna-Tattoo auf die Hand und einen süßen türkischen Nachtisch in den Mund.

Während sich die Kinder schminken lassen, können Eltern und Großeltern am Stand des Gastro-Teams Hartmann vom "Fuchsbau" eine Bratwurst vom Grill oder eine Erbsensuppe schlemmen. Die Bäckerei "Otten" verköstigt die Gäste mit Kaffee und Kuchen. Bei Hawaii-Spießen von "Mezzo-Pollo" und einem Caipirinha vom "Haarstudio Just" lassen sich wunderbare Urlaubspläne schmieden oder direkt beim Reisebüro "Thomas Cook" buchen.

Fisch- und Raclette-Brötchen gibt es bei den Marktbeschickern. Geplant ist auch eine Obst- und Gemüseverkostung. Im „Eiscafé Lil“ und bei „I love Pizza“ warten erfrischende Abkühlungen in Form von Milchshakes oder Eis. Abkühlung mit Wasser oder Softgetränken verspricht auch die „Freiwillige Feuerwehr Lehesterdeich“, die sich mit ihrer Hüpfburg im Grünzug positioniert.

Die Band „Late“ von und mit Siegfried Tschorn heizt vor „Kaselow“ den Ausverkauf mit Musik für Jung und Alt mächtig an. Es darf gern mitgesungen und getanzt werden. Arne Truhart-Tschorn hat Musik für die Kleinsten im Gepäck und regt zum Mitmachen an. Die Violinistin „Esmeralda“ nimmt sogar Musikwünsche aus dem Bereichen Rock, Pop und Klassik entgegen.

Wer ist es? Lesung und Quiz zu Bremer Persönlichkeiten

Am 30. August 2019 um 19.30 Uhr im Ortsamt Horn-Lehe

Am Freitag, 30. August 2019 erwartet die Gäste des Kulturraums eine besondere Lesung mit Bremer Lokalkolorit, in der sie Neues über Bremer Persönlichkeiten erfahren können und auch zum Mitraten aufgefordert werden. Um 19:30 Uhr lesen die Bremer Autoren Peter Meyer-Odewald und Truxi Knierim im Ortsamt Horn-Lehe.

Mona Lisas kleiner Bruder, eine kubanische Romanze oder Frauen, die ihren Mann stehen – die Bremer Geschichte steckt voller spannender und kurioser Begebenheiten rund um regionale und weltweit bekannte Berühmtheiten. Peter Meyer-Odewald stellt die Biografien bekannter Bremerinnen und Bremer mit ihren faszinierenden, lustigen und eher unbekannten Fakten vor und fordert die Zuhörer zum Mitraten auf. „Wer ist es? Kuriose Begebenheiten im Leben berühmter Bremerinnen und Bremer“ ist nicht nur eine lehrreiche Lektüre, sondern auch ein Rätselspaß in großer Runde.

Die Erzählung "Zu Bacchus Füßen" von Truxi Knierim spielt im Jahr 1833. Im Bremer Rosekeller wurde die Leiche eines Studenten aus Göttingen gefunden. Am Rosefass haftete ein Zettel mit mysteriösem Text. Selbstmord? Eine spannende Frage.
Truxi Knierim arbeitete bis 2005 als Lehrerin und ist Mitglied des Bremer Krimi-Stammtischs. Zwei ihrer Romane handeln von bekannten Bremerinnen: Anna Lühring und Marie Mindermann. In dem Buch "Wer mit dem Teufel buhlt" hat sie historische Bremer Kriminalfälle zu Geschichten verarbeitet. Das Kinderbuch "Carla und Torge / Das Geheimnis des steinernen Löwen" lässt zwei Geschwister in die Bremer Vergangenheit fallen und dort geschichtliche Episoden hautnah erleben.

Peter Meyer-Odewald arbeitet als Anwalt und Mediator. Nebenbei suchte er den Geheimnissen der alten Hansestadt auf die Schliche zu kommen und brachte seine Erkenntnisse als Co-Autor im „Schlüsselbuch“ (Schünemann-Verlag) zu Papier. Zusätzlich begann er, sich seiner Geburtsstadt über die Menschen zu nähern, die in ihr leben. Die faszinierende Ausbeute findet sich in dem Buch „Gluckhenne süßsauer“.

Ortsamt Horn-Lehe, Leher Heerstr. 105-107, Eintritt: 6 Euro

Sommerferienprogramm beim Jugendhaus Horn-Lehe

Ab in den Horner Sommer 2019

Das Jugendhaus Horn-Lehe in der Curiestraße 2b bietet auch in diesem Jahr wieder ein Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche zwischen 6 – 15 Jahre an. Finanziell unterstützt wurde das Sommerferienprogramm unter anderem vom Beirat Horn-Lehe.

Vom 05.07. – 12.07. täglich von 11 – 17 Uhr (Wochenende ausgeschlossen)
Kosten pro Teilnehmer betragen 30,00 € (20,00 € für Hortteilnehmer)

Dieses Jahr stehen 4 Workshops zur Auswahl:

  • Fußball: Besuch des Weserstadions, ein Turnier und viel, viel Fußball spielen
  • HipHop/Breakdance: Step Up – Tanzen und Breaken zum Rhythmus der Beats
  • Radtouren: Es werden 4 verschiedene coole Ziele angefahren. Einmal geht es auf jeden Fall zum Hof Kaemena Eis essen 🙂 Rampenlicht: Scheinwerfer an, ein Mikrofon und du, setz dich in Szene
  • Zusätzlich wird wieder an zwei Tagen Upcycling angeboten, da es beim letzen Mal so gut ankam.

Anmeldeschluss ist der 28.06.2019!

Kulturraum Horn-Lehe stellt sich vor

Logo Kulturraum Horn-Lehe, jpg, 721.8 KB

Kulturraum Horn-Lehe bietet
allen Bürgern aus Horn-Lehe und umzu die Möglichkeit, zu günstigen Preisen an kulturellen Veranstaltungen und geselligen Treffen teilzunehmen. Unsere Kleinkunstabende, Konzerte, (Autoren-)Lesungen, Vorträge, Ausstellungen, Flohmärkte, Arbeits- und Gesprächskreise – um nur eine Auswahl zu nennen - fanden beim Publikum und auch in der Presseberichterstattung positive Resonanz.

Kulturraum Horn-Lehe besteht aus
ehrenamtlich tätigen Menschen aus dem Stadtteil Horn-Lehe, die sich 2012 in einem Ausschuss des Bürgervereins Horn-Lehe e.V. zusammengefunden haben, um

  • kulturelle Angebote im Stadtteil zu organisieren
  • Menschen im Stadtteil zusammenzubringen, die kulturell, künstlerisch oder gesellschaftlich aktiv sind

Kultur ist vielfältig. Deshalb können wir uns ganz viele zusätzliche Aktivitäten im Stadtteil vorstellen. Wir wollen dabei nicht in Konkurrenz zu den bestehenden Angeboten kommen, sondern diese ergänzen. Gern können Sie sich aktiv in unsere Kulturarbeit einbringen und eigene Ideen verwirklichen. Ob als Zuschauer oder aktiver Teilnehmer – Sie erhalten eine hervorragende Chance, Horner Bürger mit ähnlichen Interessen kennenzulernen oder Neues auszuprobieren.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten regelmäßig Informationen über unsere Aktivitäten!
Kontakt: Monika Dietrich-Lüders - Mail: kulturraumhornlehe@web.de
Infos und Veranstaltungskalender unter:
www.bv-horn-lehe.de ; www.kulturraum-horn-lehe.net
www.facebook.com/Kulturraum.Hornlehe/